Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

WWW.STATIKER-FORUM.DE --- Austausch unter Kollegen ! --- Unabhängiges Forum für freie und angestellte Statiker, Tragwerksplaner, Bauphysiker und Bauzeichner !

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 3.539 mal aufgerufen
 Statik-Software
Baumann Offline



Beiträge: 45

28.05.2009 11:30
Friedrich + Lochner antworten

Wer hat das Zusatzmodul Erdbeben zum Programm Building schon getestet?

Was könnt Ihr dazu sagen (funktioniert oder Einschränkungen etc.)?

bauknecht Offline



Beiträge: 8

28.05.2009 16:38
#2 RE: Friedrich + Lochner antworten

Ja es funktioniert, allerdings nur nach dem vereinfachten Antwortspektrum und den damit verbundenen einschränkungen (DIN 4149-Tab.1 + 6.2.2.1....)
Zone auswählen und ein paar weitere Parameter einstellen, dann werden die Ersatz-H-Lasten je Decke berechnet und auf die Wandscheiben verteilt.
Hier ist es dann leider seeeehr umständlich einzelnen Wänden bei zu bringen, das sie keine H-Lasten aufnehmen sollen = jede Wand einzeln anklicken, Wandpfeiler bearbeiten....)
Eine Bemessung in irgeneiner Form bekommt man auch nicht, nur eine Auflistung der Wände mit V + H-Lasten

Baumann Offline



Beiträge: 45

28.05.2009 18:08
#3 RE: Friedrich + Lochner antworten

vielen Dank für die schnelle Antwort!

wird die Bemessung nicht anschließend mit den Bemessungsprogrammen wie Stahlbetonstütze oder -Scheibe ausgeführt? Da müssten dann doch der Erdbebenlastfall als alternative Lastgruppe erscheinen.

Ist dem nicht so???

bauknecht Offline



Beiträge: 8

29.05.2009 10:17
#4 RE: Friedrich + Lochner antworten

Hm ich sag mal jein....das Scheibenprogramm mag ich nicht wirklich, aber die Übergabe ist möglich. Ich hab mal auf die schnelle etwas übergeben, das scheint auch halbwegs plausibel zu sein. Bisher hab ich mir halt aus der H-Last das Moment augerechnet und dann dafür die Zugbewehrung, ist ja auch kein Hexenwerk.
Übergabe an Stütze hab ich noch nicht probiert,
Übergabe an neues Mauerwerk MWX (mit Scheibebbeanspruchung gibt es aber noch nicht)

Baumann Offline



Beiträge: 45

11.06.2009 10:54
#5 RE: Friedrich + Lochner antworten

ich habe die lastübergabe aus der erdbebenberechnung zur stahlbetonstütze und fundament getestet - es klappte, auf den ersten blick, wirklich gut!

LeMi Offline



Beiträge: 3

20.12.2011 16:42
#6 RE: Friedrich + Lochner antworten

Hallo einander,
ich kämpfe seit Monat mit GEO und habe problem: Ich kann nur als PLT jeder Geschoss berechnen lassen. Wenn ich aber von GEO modul berechnen (um die Überbau Auflagekräfte mitzuberücksichtigen) dann geht nicht mehr wegen Geometrie problem bzw. Bei Kreuzung von Wand zu Wandpfeile.
Wenn FE netz groß verteilt (100 cm/Ele) dann tritt die FE Vernetzungproblem ein und lässt sich nicht mehr weiter rechnen. Wenn FE klein ca. 20 cm dann viel über Elementgrenze der GEO modul (max 10000 - nach der Hotline). Ob nur noch einzige Lösung für mich ist, die Auflagekräfte der obere Geschossdecke als zusatz LF in untere Geschoss? Wie plausibel die Berechnung von PLT?
Wenn ich die Auflagekräft übernehme, muss ich noch die Eigengewicht der Wände in OG eingeben oder nicht?
Ich bedanke mich sehr für jede weitere Hilfe.
MFG

nypon Offline



Beiträge: 2

08.06.2012 21:59
#7 RE: Friedrich + Lochner antworten

Hallo,

ich hab eine Frage.
Ich möchte ein Ebenes Stabtragwerk in Frilo berechnen, aber wie um Himmels Willen, gebe ich dort an, dass an einem bestimmten Knoten ein Gelenk sein soll.

Ich bin am Verzweifeln..

axis? »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de