Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

WWW.STATIKER-FORUM.DE --- Austausch unter Kollegen ! --- Unabhängiges Forum für freie und angestellte Statiker, Tragwerksplaner, Bauphysiker und Bauzeichner !

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 3.835 mal aufgerufen
 Beton
Jürgen Offline



Beiträge: 43

02.04.2009 09:21
Wer kennt diese "Bims-Platten-Decke" antworten

Hallo Kollegen,

ich habe bei einem 6 geschossigen Gebäude (BJ. ca. 1920) als oberste Decke zum Spitzboden (die anderen Decken sind nicht bekannt) folgende Konstruktion:
Lastabtragung (Spannweite ca 5,00 m) über Stahlträger (ca. I 220) Abstand untereinander ca. 1,50.

Die Decke könnte aber auch erst nach dem Krieg entstanden sein als Reparatur eines Bombenschadens.

Dazwischen:

Fertig Platten Dicke ca. 8-10 cm aus Bimsbeton (vermutlich "Vollmaterial"), Bewehrung Baustahl glatt ø 6 mm, a= 7,5 cm (ohne Querbewehrung) statische Höhe 7 cm
Die Platten liegen auf Mörtelpolstern auf dem Unterflansch. OK Bimsplatten = OK Stahlträger.
Auf den Bimsplatten befindet sich noch ein "Aufbeton"-Estrich? von ca. 3 cm.

Meine Fragen:

1. Kennt jemand diese Bimsplatten oder ein ähnliches System ? (NICHT die Bims "Einhänge"-Steine mit Achsabstand 62,5 cm !)
2. Ich habe diese nun anlehnend nach DIN 1045-88 bemessen mit BSt. 220 und "Beton" BIMS 4, das passt für eine Verkehrslast von 2,00 kN/m²
würdet Ihr dieser Vorgehensweise zustimmen ?

Jürgen










David Xaver Offline



Beiträge: 1

03.08.2011 18:47
#2 RE: Wer kennt diese "Bims-Platten-Decke" antworten

Guten Tag Jürgen,

ich habe zur Zeit das selbe Problem?

Hast du brauchbare Antworten oder Unterlagen bekommen?
Mit was für einem Eigengewicht hast du gerechnet.

Gruss
David Xaver

Jürgen Offline



Beiträge: 43

03.08.2011 20:53
#3 RE: Wer kennt diese "Bims-Platten-Decke" antworten

Hallo David,

nein Unterlagen habe ich keine gefunden.
Aber ich habe die Bimsplatten (in Absprache mit dem Prüfer) wie folgt gerechnet:

Bemessung nach DIN 1045-88, "Betonfestigkeit" Beta R = 0,10 kN/cm²
Baustahl 140 glatt, Eigengewicht 12,oo kN/m³

Achtung: Verkehrslast = 2,00 kN/m² wegen "keine Querverteilung"

Passte eigentlich alles ganz gut :)

VG Jürgen

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de