Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

WWW.STATIKER-FORUM.DE --- Austausch unter Kollegen ! --- Unabhängiges Forum für freie und angestellte Statiker, Tragwerksplaner, Bauphysiker und Bauzeichner !

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 731 mal aufgerufen
 Stahl
Kawa99 Offline



Beiträge: 1

27.03.2014 15:00
Eingespannter Träger mit Kraft belasten antworten

Moin,
Ich habe einen einseitig eingespannten Träger mit den Maßen (b= 20cm und c=10cm). Auf diesem Balken wirkt eine Kraft mit einem Abstand von 150 cm (Schwerkraft und Eigengewicht kann vernachlässigt werden. Durchbiegung ist 12cm.
Jetzt muss ich ausrechnen, ob sich der Träger verformt oder sogar bricht.
Frage ist: Welche Werte benötige ich aus dem Datenblatt des Werkstoffes? Und eine Vorgehensweise wäre nicht schlecht. Zunächst errechne ich ja die Kraft, aber wie geht es weiter?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Sollte ja nicht so schwer sein, zumindest für euch ;)

Lg Daniel

Angefügte Bilder:
Unbenannt.png  
galapeter97 Offline



Beiträge: 59

02.04.2014 10:17
#2 RE: Eingespannter Träger mit Kraft belasten antworten

Hallo,
es handelt sich hier offenbar um einen Holzbalken? Dazu brauchte man den dazupassenden E-Modul.
Die Durchbiegung ist vorgegeben, also muss die Einzellast aus der Durchbiegungs-Formel bestimmt
werden.
Du schreibst, dass die Durchbiegung 12 cm betragen soll, dann folgt die Frage ob der Balken sich
durchbiegt? Er biegt sich durch, völlig klar, aber ob er brechen wird, wer weiß das schon,
man könnte die Biegespannung ausrechnen und daraus schließen dass es zum Bruch kommen müsste....
oder wie wir heutzutage rechnen: mit Design-Lasten rechnen, dann sieht man zumindest, ob es noch
Tragreserven gibt oder nicht.

galapeter97

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de