Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

WWW.STATIKER-FORUM.DE --- Austausch unter Kollegen ! --- Unabhängiges Forum für freie und angestellte Statiker, Tragwerksplaner, Bauphysiker und Bauzeichner !

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 5.730 mal aufgerufen
 Mauerwerk
Honni Offline



Beiträge: 6

02.03.2011 14:43
Tragende Wand aus Altreifen antworten

Hallo liebe Statiker,

bitte nicht erschrecken, ich habe auch noch alle Tassen im Schrank. In Amerika, und schon vielen anderen Ländern vor allem Haiti, werden Häuser aus Altreifen errichtet. Earthships. Die Reifen werden mit Erde verdichtet (Reifen, rein kommt Erde). Diese Reifen werden dann versetzt übereinander gestapelt.
Jetzt kommt meine Frage. Wie rechne ich sowas Statisch? Da ich keine Druckfestigkeitsklasse von Reifen habe bzw eine Mörtelgruppe hab ich keine Ahnung wie das gehen soll.
Habe schon den Versuch gestartet es über ein Gabionenprogramm zu rechnen. Bitte helft mir, es geht um meine Bachelor Thesis.

Wer Interesse hat dem kann ich gerne Bilder zukommen lassen im Anhang mal ein Bild

Angefügte Bilder:
reifen.jpg  
Jürgen Offline



Beiträge: 43

02.03.2011 18:55
#2 RE: Tragende Wand aus Altreifen antworten

Hallo Honni,

ich denke es wird dir keiner sagen können WIE man dies rechnet, da es dazu in Deutschland keine "Rechenregel" (bzw. DIN-Norm) gibt.

Das ist doch ein Super-Thema für eine Studien-Arbeit, jetzt heißt es wissenschaftlich Arbeiten, dazu muß man nicht nur bekannte Regeln anwenden,
(wie ein einfacher Statiker), sondern selber Bemessungsverfahren entwickeln und begründen.

Ich würde erstmal eine "Füllung" festlegen (z.B. Kies) und dann damit "Probesteine" (gefüllte Altreifen)unter definierten Bedingungen erstellen.
Die kannst du doch dann mal in eurem Baustofflabor abdrücken. (selbstverständlich nicht mit einem 10x10 cm Stempel.)

Honni Offline



Beiträge: 6

03.03.2011 07:44
#3 RE: Tragende Wand aus Altreifen antworten

Hi Jürgen,

ja genau so hab ich das auch vorgesehen, nur das ich kein 10x10 Stempel drücken will. Weiss auch net wie ich das machen soll. Ich hab mal die Theorie entwickelt: Ein Ziegelstein bricht ja irgendwnann direkt beim Abdrücken. Bei einem gefüllten Reifen mit Kies denk ich mal wird dies nicht der Fall sein.
Daher sag ich einfach: Ich drück den kompletten Reifen mit Füllung ab, aber nur bis zur Verformung und notier mir dann den Wert.

Ist doch OK oder?

Mit freundlichen Grüßen

Dirk

galapeter97 Offline



Beiträge: 59

03.03.2011 09:33
#4 RE: Tragende Wand aus Altreifen antworten

Hallo und guten Morgen,
ich habe hier zunächst an einen verfrühten Aprilscherz gedacht....

aber wenn es eine Aufgabe ist,
würde ich mir zur ersten Erkenntnis ein Modell M 1:1 bauen...

galapeter97

Honni Offline



Beiträge: 6

03.03.2011 09:38
#5 RE: Tragende Wand aus Altreifen antworten

Nein Peter, es ist Realität. Ich bin auch ganz deiner Meinung ein Modell zu errichten, würde ich auch liebend gern machen, allerdings habe ich keine Zeit dafür. Ich habe Zeit bis zum 31.3. meine Arbeit abzugeben und sie soll gut werden, nein noch viel besser.
Also eine Bitte an all die Statiker hier im Forum, schmeisst mich mit sinnvollen Vorschlägen zu, ich beantworte jede. Lasst uns Brainstorming machen bis zum umfallen!

Und, bitte keine Bemerkungen wie "was soll der Quatsch" , "das geht nicht" usw. Das interessiert hier niemanden und solche Foren gibt es bei weitem genug mit so geistreichem Dünnschiss.

Dirk

Honni Offline



Beiträge: 6

03.03.2011 12:39
#6 RE: Tragende Wand aus Altreifen antworten

Hier nochmal mein Hilferuf,

gibt es einen Statiker der mir bei dieser Arbeit hier vielleicht auf dem telefonischen Weg seine Hilfe anbietet. Es sollte wenn möglich unentgeltlich sein, sein Name oder Büro tritt natürlich in den Verweisen auf, gar keine Frage. Bitte schreibt mich an unter

honnefd@fh-trier.de

Klaus Meyer Offline



Beiträge: 23

04.03.2011 10:14
#7 RE: Tragende Wand aus Altreifen antworten

Hallo,
kann zu dieser "statischen Grundüberlegung" nicht viel sagen jedoch sollten
Sie auch ggf. mal die Umwelt- bzw. Gesundheitsaspekte berücksichtigen.
In den Reifen sind einige Schadstoffe (Weichmacher etc.) enthalten die
keiner in einem "Gummi-Haus" haben möchte.

Klaus Meyer

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de