Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

WWW.STATIKER-FORUM.DE --- Austausch unter Kollegen ! --- Unabhängiges Forum für freie und angestellte Statiker, Tragwerksplaner, Bauphysiker und Bauzeichner !

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 885 mal aufgerufen
 Allgemeines (Tragwerkplanung)
ricola Offline



Beiträge: 1

12.11.2010 21:37
Tragwerklehre. antworten

Ich kapiere diesen Text einfach nicht:
http://www.scribd.com/full/42228704?acce...je2kxvuqso4s8hu

(Hab Pfeile hingemalt. Es handelt sich um den letzten Block.)
Danke für die Hilfe im voraus.

ZTX7219 Offline



Beiträge: 11

15.11.2010 06:55
#2 RE: Tragwerklehre. antworten

Bei Decken mit querverteilender Wirkung (Die Decke selbst wirkt dann in Querrichtung wie eine Art Durchlaufträger, vorausgesetzt sie ist ausreichend steif; Du musst dir die Decken als eine Art Trägerrost vorstellen und die Steifigkeit in Querrichtung darf gegenüber der Steifigkeit in Trägerlängsrichtung nicht zu stark abfallen) werden Einzellasten von einem Bereich von gewisser Breite aufgenommen (das kann in Abhängigkeit von der Spannweite schon einige Meter betragen). Bei Decken ohne Querverteilungswirkung (Holztramdecken, Ziegeldecken etc. ohne darüberliegender lastverteilender Platte; Eine Holzschalung ist zB. gegenüber der Trägernachgiebigkeit nicht ausreichend steif) wirken Einzellasten immer nur auf einen (oder zwei) Tram, Steg etc. Und es ist schon ein Unterschied, ob Einzellasten auf eine Breite von (zB) 2 bis 3 m wirken, oder nur auf 50 bis 60 cm.
Grüße.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de