Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

WWW.STATIKER-FORUM.DE --- Austausch unter Kollegen ! --- Unabhängiges Forum für freie und angestellte Statiker, Tragwerksplaner, Bauphysiker und Bauzeichner !

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 714 mal aufgerufen
 Allgemeines (Tragwerkplanung)
Gast Offline



Beiträge: 1

26.09.2010 09:49
Öl in Glaswürfel (Wandstärkenberechnung) antworten

Guten Tag,

Ich bin zwar kein Statiker, sondern nur Interessierter (dementsprechend unwissend), hoffe aber dennoch auf Unterstützung.

Das Öl, das im Golf von Mexiko insgesamt ausgetreten ist, würde in einem Würfel mit der Seitenlänge von 88,8m Platz finden. Man stelle sich vor, diese Menge (700 Millionen Liter) würde von Glas ummantelt. Wie stark müsste das Glasbehältnis annäherungsweise sein?

Erdöl hat eine Dichte von 0,8 - 0.9 Tonnen/m^3.

Ich dachte, als Würfel ist die Berechnung am einfachsten. Wie trete ich an die Frage heran? Wird so etwas heute händisch berechnet, bzw. ist es möglich? Ich erwarte nicht, dass mir das jemand durchrechnet (es sei denn, es nimmt weniger als eine Minute in Anspruch); ich hoffe, dass mir gezeigt werden kann, wie (ob) ich die Frage selbst lösen kann.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de