Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

WWW.STATIKER-FORUM.DE --- Austausch unter Kollegen ! --- Unabhängiges Forum für freie und angestellte Statiker, Tragwerksplaner, Bauphysiker und Bauzeichner !

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 2.055 mal aufgerufen
 Statik-Software
FTmann Offline



Beiträge: 9

29.03.2010 19:39
Schiefe FEM Platte - Bewehrungsangabe antworten

ich habe eine schiefe platte mit fem bemessen - siehe bild im dateianhang.

die bewehrungsangabe erfolgt per definition der achsen unter dem 90° koordinatensystem, wie angegeben.

die bewehrung wird - praktikablerweise - jedoch in den "schiefen" hauptachsen der plattengeometrie verlegt.

muss ich die bewehrungsangabe jetzt noch für den schiefen winkel (bsp 45°) umrechnen?

Angefügte Bilder:
schiefe fem platte.jpg  
dvog Offline



Beiträge: 7

30.03.2010 09:06
#2 RE: Schiefe FEM Platte - Bewehrungsangabe antworten

hallo,
die sicherlich vernünftige schräge Bewehrungsrichtung kann nicht einfach aus der orthogonalen Bewehrung umgerechnet werden. Da jede Lastsituation i.d.R. andere Hauptmomentenrichtungen erzeugt, müssen diese vor der Superpostion in die Bewehrungsrichtung transformiert und dann überlagert werden. Nur so läßt sich eine Zwei- oder Dreibahnenbewehrung exakt ermitteln, wobei die Dreibahnenbewehrung in der stumpfen Ecke sinnvoll ( spricht wirtschaftlich ) sein kann. Dies sollte ein FE-Programm automatisch erledigen können.
gruß dvog

FTmann Offline



Beiträge: 9

30.03.2010 11:08
#3 RE: Schiefe FEM Platte - Bewehrungsangabe antworten

besten dank für die Antwort.

ich habe die bewehrungsrichtung auch mal angepasst berechnet.

ich muss ihnen zustimmen, "einfach" nur unter dem winkel umrechnen ist zu ungenau.

auch die lagerungsbedingungen (1- / 2-achsig) spielen für eine "umrechnung" eine entscheidende rolle.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de