Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

WWW.STATIKER-FORUM.DE --- Austausch unter Kollegen ! --- Unabhängiges Forum für freie und angestellte Statiker, Tragwerksplaner, Bauphysiker und Bauzeichner !

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 3.195 mal aufgerufen
 Statik-Software
mls Offline



Beiträge: 20

24.01.2010 12:03
axis? antworten

hi,

frühere diskussionen um axis sind mir bekannt - ich frag mich, ob
(inzwischen) einer der kollegen axis einsetzt oder sich damit
auseinandergesetzt hat?

wenn ja .. dann hätte ich einige fragen ;)

grüsse, markus

FTmann Offline



Beiträge: 9

24.01.2010 15:38
#2 RE: axis? antworten

ich hätte axis gerne gekauft
es gab mal ein angebot vom deutschen distributor
leider wurde dieses angebot nicht 1zu1 umgesetzt, so dass ich vom kauf abgesehen habe

das paket kostet momentan ca. 7000 euro mit nachlässen
ist deutlich günstiger als zb rfem
aber nicht viel günstiger als zb infograph

wenn das paket für ca 3500 euro zu bekommen wäre, dann würde ich es kaufen, da ich nicht zu oft 3d strukturen nichtlinear berechnen darf, lohnt es sich sonst für mein büro nicht.

mls Offline



Beiträge: 20

24.01.2010 19:42
#3 RE: axis? antworten

hi FTmann,

ich glaube, in dem für dich relevanten preisgefüge ist momentan
(kurzfristig) was zu machen - seitdem ich vor einiger zeit versucht
habe, aus axis (u.a.) schlau zu werden, bekomme ich den newsletter
von technosoft.

der nicht unerhebliche aspekt ist aber: was bringt das programm
im büroalltag und eben in sonderfällen .. ich vermute (!), axis
kann mehr, als mancher mitbewerber (schalen, membranen, seile). die
eigentliche preisfrage ist, kann es das ausreichend gut ..

die für einen monat kostenlose trialversion ist ja auch nicht
kostenlos - die kostet einen monat ..

dass es letztlich doch wieder eine kostenfrage sein könnte (wenn
ich an die üblichen verdächtigen zur bewältigung o.g. sonderfälle
denke), will ich nicht ausschliessen ;)

grüsse, markus

pepe9999 Offline



Beiträge: 2

05.01.2012 08:06
#4 RE: axis? antworten

Habe derzeit eine Trial-Version von Axis bekommen und werde eine
kleinere Wohnanlage durchrechnen und kann dann meine Eindrücke
posten. Prinzipiell hat mir das Programm keinen schlechten Eindruck
hinterlassen, aber eine Aussage kann man ohnehin erst nach einer
konkreten Bearbeitung machen. Ich werde mich aber zurückhalten zu
positiv oder negativ zu bewerten, da ich keine Werbung machen will.

admin Offline



Beiträge: 117

07.01.2012 18:53
#5 RE: axis? antworten

Hallo die Herren,

ich bin auch sehr gespannt auf den Praxistest von Pepe und würde mich freuen, wenn dieser schön ausführlich ausfällt. Ich hatte mich auch schon stärker für axis interessiert (die Grafik ist schon ziemlich beeindruckend) hatte mich aber dann für das Faltwerk von PCAE entschieden, da diese m.E. eine sehr gute "Verwaltung der Nachweise" hat, welche ich in dieser logischen Einfachheit noch bei keinem anderen Hersteller gesehen habe.Da ich mich damit Anfangs sehr schwer getan habe, schied axis aus.

Leider hat PCAE es bis heute nicht geschafft das Dynamik Modul (Erdbeben) für das Faltwerk herauszubringen es taucht zwar immer in der Preisliste auf, ist aber nach meinen Informationen
(zumindest für Erdbebennachweise)nicht zu erhalten.

Axis wurde mir auch schon mit allem Schnick Schnack zu den o.g. Preisgefüge angeboten. Man kann das Programm (Hersteller in Ungarn) wohl auch in Ungarn oder Rumänien zu deutlich günstigeren Preisen als hier kaufen, daher zieht der Deutsche Importeur schnell nach, wenn man Interesse zeigt.

Dlubal RFEM ist für ein kleines Büro, welches nur hin und wieder räumlich rechnet VIEL zu teuer.

VG ADMIN

bauknecht Offline



Beiträge: 8

30.01.2012 13:02
#6 RE: axis? antworten

Hallo pepe9999 gibt es schon erste Erfahrungen mit dem Programm?
Ich teste gerade RFem und Scia die leider beide deutlich teurer sind.....

pepe9999 Offline



Beiträge: 2

09.04.2012 10:50
#7 RE: axis? antworten

Liebe Kollegen, hatte leider zu viel Stress im Büro und konnte Axis nur kurz testen, da meine
temporäre Lizenz abgelaufen ist.
In der Schweiz ist das Programm sehr verbreitet. Der Grund dürfte darin liegen, dass die dynamische
Berechnung nach dem Antwortspektrenverfahren sehr einfach umgesetzt wurde. In bestimmten Kantonen in
der Scweiz muss der Erdbebennachweis mit der Einreichplanung mit abgegeben werden.
Ich hatte vor einem Jahr eine Axis 10 Version im Test. Da war mir die Rechengeschwindigkeit viel zu langsam.
Der Rechenkern wurde bei der Version 11 (aktuelle Version) überarbeitet und ist wirklich viel schneller
geworden (schätze Faktor 5).
Die 3d-Einhabe ist sehr gut umgesetzt. Das Programm ist vor allem auf den Hochbau ausgerichtet. Es gibt
intelligente Objekte (Stützen, Wände, Träger, Decken) durch deren Verwendung Zeit gespart wird. Man kann
aber auch sämtliche Geometrien über Linien und Flächen definieren. Ich finde gerade die 3d-Eingabe ist
eine Stärke von Axis. Man kann zum Beispiel mit einem Klick das Koordinatensystem in die lokale Ebene einer
Wand legen und den lokalen Nullpunkt festlegen. Von dort aus kann dann leicht eine Öffnung definieren.
Hilfreich ist auch eine automatische Geschosserkennung, wodurch es einfach ist ein Geschoss oder Decke zu
isolieren. Man braucht nur die anderen Geschosse ausschalten. Geht alles automatisch.
Bei der Ausgabe finde ich die Möglichkeit super die Abstufung der Isolinien beliebig zu verändern. Oft reichen
10 Abstufungen nicht aus.
Die Ausgabe auf Papier funktioniert auch gut. Maßstab definierne, Plotter, Drucker, .....
Man kann auch 3d-pdfs von der Struktur machen, ist sehr nett für die Weitergabe eines Modells an einen Architekten
oder Bauherren.
Was mir nicht so gefallen hat war die Fehlersuch bei einer falschen Vernetzung. Habe bei der Geometrie-Eingabe
einen Fehler gemacht, dann wollte das Prog. nicht mehr rechnen. Den Vernetzungsfehler zu finden war dann nicht
so einfach. Kann aber sein, dass ich mich da zu wenig gespielt habe.

Die Qualität der Ergebnisse konnte ich nicht mehr unter die Lupe nehmen. Auch nicht die Qualität der Nachweis-
zusammenstellung.
Die Erdbebenberechnung geht auf jeden Fall super schnell. Fast schon zu "Black-Box" mäßig, das ist aber keine
Kritik am Programm.

Kosten: ca. 7500 netto inkl. sämtlicher Module (Erdbeben, nichtlineare Berechnung - Beton Zustand II, Vorspannung, EC3, EC5 ...)
Preis mit Umsteigerbonus, da ich von einem anderen 3D-Programm wechseln möchte
Preis finde ich sehr OK, mann kann natürlich Module weglassen, dann wirds günstiger

mein Fazit:
sehr interessant, viele Details im Programm sind sehr gut und einfach gelöst, weiter anzuschauen: Qualität der Ergebnisse,
Nachweiszusammenstellung, Fehlersuche

Vielleicht bekomme ich ja nochmal eine Testversion, dann kann ich über die offenen Punkte berichten

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de